Angebote für die ganze Familie

SG 1886 Dornheim feiert zum zweiten Mal ihr Sport- und Weinfest

Dornheim. Allemal gelohnt hat sich am Wochenende ein Besuch auf dem Riedsportfeld: Die SG 1886 Dornheim feierte dort ihr zweites Sport- und Weinfest – und bot für alle Altersklassen etwas. Sportlich ging es los, denn Ilse Leißler von der Abteilung Turnen Plus hatte zum vierten Mal zum Walk-Event geladen. Rund 70 Frauen und Männer von der Sportgemeinde und befreundeten Vereinen machten sich auf den Weg, wobei sie zwischen zwei fünf und sieben Kilometer langen Strecken wählen konnten. Zurück am Riedsportfeld, ließen sie sich Kaffee und Kuchen schmecken

Derweil hatte auf dem Gelände bereits das Sportfest eingesetzt, bei dem vor allem die Kinder auf ihre Kosten kamen. Sie konnten das DFB-Fußballabzeichen erwerben, sich an der Tischtennis-Miniplatte versuchen und an den Spielstationen der Abteilung Turnen Plus austoben, sei es nun auf Pedalos oder beim Klassiker Seilspringen. Wohin man auch schaute: Die jungen Gäste waren mit Begeisterung bei der Sache und wurden bestens betreut – schließlich legt die SG Dornheim auf eine gute Jugendarbeit ganz besonderen Wert. Zum von Reinhold Heinius gekonnt moderierten Programm gehörten unter anderem Einlagespiele der Handballjugend. Atemberaubend war, welche Körperbeherrschung die jungen Turnerinnen unter erschwerten Bedingungen zeigten, denn der nach dem Regen am Vormittag etwas feuchte Rasen bildete nicht eben den idealen Untergrund für die Turnmatten. Für Begeisterung im Publikum sorgten die Jazztänzerinnen. Ging bei den ganz Kleinen der Blick noch häufiger zu den Trainerinnen, die die Choreografie vor der großen, mobilen städtischen Bühne vormachten, wurde es bis zum Auftritt der Turniertanzgruppe „Vendetta“ immer professioneller. Mehrere Hundert Zuschauer spendeten den Akteurinnen verdienten Applaus.

Am späteren Nachmittag öffnete das Weindorf. Dort kredenzte die SG ihren Gästen leckere Tropfen aus der Pfalz und aus Rheinhessen sowie aus Südfrankreich. Für den kleinen Hunger gab es Brezeln mit Spundekäs’, auch Gegrilltes war zu haben. Das Groß-Gerauer Restaurant „Sonnenschein“ hatte seinen holzbefeuerten Ofen aufgebaut und ließ den verführerischen Duft von Pizza und Flammkuchen über den Sportplatz ziehen.

Als Garant für beste Unterhaltung erwiesen sich am Abend „Bayer & Beier“. Die beiden Vollblutmusiker hatten wie schon zur Sportlerparty Lisa Bund mitgebracht, die 2007 bei „Deutschland sucht den Superstar“ Dritte geworden worden und auch in Dornheim zeigte, was für eine Entertainerin sie ist. Auch für die kleinen Gäste hatten die Musiker ein Herz: Die Kinder durften mit auf die Bühne, und dann wurde schon mal die „Biene Maja“ angestimmt. Erst ein kräftiges Gewitter gegen 23 Uhr beendete die Live-Musik, doch wurde danach noch lange gefeiert.

Der nächste Morgen wartete mit der nächsten Herausforderung. Beim Duathlon waren 34 Sportler richtig gefordert: Eine Runde (1,87 Kilometer) um den Schwarzen Berg laufen, dann 20 Kilometer Rad fahren, und schließlich noch einmal zwei Runden laufen – am schnellsten bewältigte das bei der von Herbert Dewald und Sebastian Schwierz maßgeblich organisierten Veranstaltung Jens Geiser (1 Stunde und 52 Sekunden). Als Zweiter ging Senioren-Weltmeister Ernst Zeh (1:04:44) über die Ziellinie. Beste Dame war Marianne Hasenzahl (1:08:01). Beim Frühschoppen mit dem Orchester des Spielmannszugs Dornheim ließ die SG ihr zweitägiges Fest dann entspannt ausklingen.

Ein zufriedenes Fazit zog SG-Vorsitzender Lars Monzheimer, dessen Dank allen Helfern galt. „Wir hätten uns etwas besseres Wetter gewünscht, aber alles in allem war das eine sehr gelungene Veranstaltung.“ Grund zur Freude hatte er noch aus einem anderen Grund: Als Dank für die Kooperation beim Gesundheitstag des Geldinstituts überreichte Eckhard Dämon vom Vorstand der Volksbank Darmstadt-Südhessen eine Spende über 450 Euro.

 

 

Damen
Jahrgang Platz Name Zeit Gesamtplatz
1985-1996 1 Ariane Djahansouzi 01:15:02 19
2 Yvonne Hufnagel 01:15:54 22
1975-1984 1 Judith Wenner 01:12:17 14
1965-1974 1 Marianne Hasenzahl 01:08:01 8
2 Brigitte Jung 01:19:14 25
1955-1964 1 Susanne Schaudig 01:13:20 17
1945-1954 1 Dorothea Paulus 01:24:47 29
         
Herren
Jahrgang Platz Name Zeit Gesamtplatz
1985-1996 1 Mathias Kudla 01:06:07 3
2 Marc Stolzenberger 01:06:26 4
3 Waldemar Czogalla 01:07:09 5
4 Maik Diehl 01:09:00 9
5 Tebogo Monobe 01:17:20 23
1975-1984 1 Sebastian Schwierz 01:07:57 7
2 Alexander Steinke 01:10:26 11
3 Tilo Pätzold 01:17:26 24
4 Lars Monzheimer 01:25:16 30
5 Stefan Hirsch 01:30:21 32
1965-1974 1 Jens Geiser 01:00:52 1
2 Frank Schaudig 01:07:36 6
3 Jan-Erik Künstler 01:11:08 12
4 Matthias Euler 01:11:30 13
5 Andreas Frey 01:13:17 16
6 Jeffray Hlangyo 01:15:03 20
7 Rainer Hochschild 01:15:13 21
8 Peter Gölzenleuchter 01:22:16 27
9 Arno Muth 01:22:33 28
10 Rainer Ueberle 01:31:10 34
1955-1964 1 Volker Jung 01:09:18 10
2 Michael Wetzel 01:14:04 18
3 Jürgen Hörner 01:31:09 33
1945-1954 1 Manfred Böhmer 01:13:00 15
2 Josef Warzecha 01:26:47 31
1935-1944 1 Ernst Zeh 01:04:44 2
2 Alfred Fischer 01:22:14 26
         

Termine

12 Mai 2024
Stadtradeln
12 Mai 2024
Stadtradeln
12 Mai 2024
Stadtradeln
25 Mai 2024
Turnen plus Müllsammelaktion
12 Mai 2024
Stadtradeln
Zum Seitenanfang
© 2017 SG-Dornheim